Logo - CIRSmedical

CIRSmedical.de

CIRSmedical.de ist das Berichts- und Lernsystem der deutschen Ärzteschaft
für kritische Ereignisse in der Medizin.

Es ist anonym und sicher und ermöglicht gegenseitiges Lernen aus Fehlern und kritischen Ereignissen. Es richtet sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens.
Die Buchstaben "CIRS" stehen für Critical Incident Reporting-System.

Was kann berichtet werden? 

Alle sicherheitsrelevanten Ereignisse, die in der Medizin auftreten, können von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitswesens berichtet werden. Dies können Fehler, Beinahe-Schäden, Kritische Ereignisse oder auch Unerwünschte Ereignisse [Glossar] sein. Die Berichte dürfen keine Daten enthalten, die Rückschlüsse auf die beteiligten Personen oder Institutionen erlauben (Namen, Ortsangaben oder ähnliches).

Wer kann berichten?

Dieses Fehlerberichts- und Lernsystem richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen.

Wie steht es mit Datenschutz und Datensicherheit?

Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt (SSL-Protokoll). Es werden keine personen- oder ortsbezogenen Daten gespeichert (z. B. IP-Adresse). Die Daten auf dem Server in der Schweiz (Universität Basel) werden durch eine Firewall geschützt. Vor der Veröffentlichung werden alle Berichte von berechtigten Mitarbeitern des ÄZQ gelesen und anonymisiert. Dabei werden - falls nötig - Details wie Namen, Ortsangaben oder andere spezifische Angaben verändert oder gelöscht, um eine Rückverfolgung oder Wiedererkennung des Berichts auszuschließen. Im Anschluss wird der Bericht auf CIRSmedical.de unter "Lernen" veröffentlicht und zur Kommentierung durch Kollegen freigegeben.

Diese Web Seite ist von der Health On the Net
          Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
Kontrollieren Sie dies hier